Schulungen nach VDI 4645-1 | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Schulungen nach VDI 4645-1 | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Schulungen nach VDI 4645-1

Die Richtlinie VDI 4645 behandelt die für die Planung von Wärmepumpenanlagen in Ein- und Mehrfamilienhäusern erforderlichen Schritte von der Voruntersuchung und Konzepterstellung bis zur Detailplanung. Sie gibt Hinweise zu empfohlenen hydraulischen Schaltungen, zur Dimensionierung von Anlagenkomponenten, zur Dokumentation, zur Inbetriebnahme der Anlage und Unterweisung des Betreibers und auch zu Kostenbetrachtungen. Im Anhang der Richtlinie sind Checklisten und Beispiele zur Unterstützung der Vorgehensweise bei der Planung enthalten. Auch das sinnvolle Zusammenwirken mit anderen Anlagenbauteilen, wie weiteren Wärmeerzeugern, Wärmespeicherung, -verteilung und -übergabe wird betrachtet.

VDI 4645 Blatt 1: Schulungen, Prüfungen, Qualifizierungsnachweise

Mit dem VDI 4645 Blatt 1 wurde zudem ein Schulungskonzept bereitgestellt, welches verschiedene Schulungskategorien (Errichter E, Planer P, Planer und Errichter PE) formuliert, die den zu schulenden Personen, ergänzend zu den fachlichen Voraussetzungen, die notwendigen Kenntnisse vermittelt. Eine Qualifizierung nach VDI 4645 ist freiwillig, leistet jedoch einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung. Durch VDI-Schulungspartner qualifiziertes Personal hebt sich fachlich vom Wettbewerb ab. Wenn die Online-Prüfung bestanden wurde, erhalten Teilnehmer den Qualifizierungsnachweis  "Sachkundiger für Wärmepumpensysteme nach VDI 4645" in der jeweiligen Kategorie. Sie haben bei einem Rechtsstreit die Sicherheit, die geeignete Qualifikation erlangt zu haben, da der Lehrplan durch den Prozess der Konsensfindung nach VDI 1000 abgesichert ist und daher als Bestandteil einer allgemein anerkannten Regel der Technik zu sehen ist. Zielgruppen der Schulungen sind in erster Linie Planer, Anlagenhersteller und Fachhandwerker, aber auch Betreiber oder Produktentwickler in der herstellenden Industrie.

Der BWP unterstützt den VDI bei der Erarbeitung des Schulungskonzept. BWP-Referent Alexander Sperr ist Mitglied im VDI-Gremium "Qualitätssicherung von Wärmepumpen-Schulungen", welche das Schulungskonzept betreut. Die BWP Marketing & Service GmbH ist Qualifizierungspartner und erstellt und betreut u.a. das Online-Prüfungstool und das Register der geprüften Fachhandwerker. Zahlreiche BWP-Mitglieder haben bereits Interesse bekundet, als Schulungspartner nach VDI 4645 dabei zu sein.

Mehr Informationen finden Sie unter www.vdi.de/4645

Ansprechpartner

Tony Krönert
Geschäftsführer BWP Marketing & Service GmbH



Die VDI 4645

Die Richtlinie VDI 4645 behandelt die für die Planung von Wärmepumpenanlagen in Ein- und Mehrfamilienhäusern erforderlichen Schritte von der Voruntersuchung und Konzepterstellung bis zur Detailplanung. Sie gibt Hinweise zu empfohlenen hydraulischen Schaltungen, zur Dimensionierung von Anlagenkomponenten, zur Dokumentation, zur Inbetriebnahme der Anlage und Unterweisung des Betreibers und auch zu Kostenbetrachtungen. Weiterführenden Informationen finden Sie auf der Webseite des Vereins Deutscher Ingenieure.

Schulungen & Termine

Zielgruppen der Schulungen sind in erster Linie Planer, Anlagenhersteller und Fachhandwerker, aber auch Betreiber oder Produktentwickler in der herstellenden Industrie. Die Schulungen haben eine Dauer von mehreren Stunden und sind gedanklich in die drei Kategorien E, P und PE unterteilt, welche sich an Planer und Errichter wenden. 
Weiterführende Informationen und Schulungstermine finden Sie ebenfalls auf der Homepage des VDI.

Prüfungen

Die Prüfungen erfolgen über ein Online-Tool, welches durch die BWP Marketing & Service GmbH als Qualifizierungspartner des VDI bereitgestellt wird. Eine Prüfung bedarf einer vorhergehenden Anmeldung bei einem VDI-Schulungspartner. Je nach Schulungskategorie werden 40-45 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren gestellt. Die Prüfung gilt als Bestanden, wenn mindestens 2/3 der Fragen richtig beantwortet wurden und aus jeder der 10-11 Schulungsblöcke mindestens eine Frage richtig beantwortet wurde. Wurde die Prüfung nicht bestanden ist eine Wiederholungsprüfung innerhalb von sechs Monaten möglich.


Übergangsregelung

Innerhalb der Ersten zwei Jahre ist eine Prüfung auch ohne vorherige Schulung möglich. Eine Anmeldung zur Prüfung muss über einen VDI-Schulungspartner erfolgen, welcher den Zugang zum Online-Prüfungstool bereitstellt. Wird eine Prüfung im Rahmen der Übergangsregelung abgelegt, ist keine Wiederholungsprüfung möglich. Wurde die Prüfung nicht bestanden, ist eine Schulung notwendig, um erneut eine Prüfung ablegen zu können.

Qualifizierungsnachweis

Wenn Sie die Online-Prüfung bestanden haben, erhalten Sie den Qualifizierungsnachweis  "Sachkundiger für Wärmepumpensysteme nach VDI 4645" in der jeweiligen Kategorie. Mit diesem Nachweis heben Sie sich als zertifizierter Fachmann klar von der Masse der Planer und Errichter ab.

Register

Das Register der geprüften Personen nach VDI 4645 finden Sie unter folgendem Link:

www.waermepumpen-fachmann.de


JAZ-Rechner

Berechnen Sie hier die Jahresarbeitszahl Ihrer Wärmepumpe, welcher für den Förderantrag bei dem BAFA benötigt wird.

Energieeinsparverordnung

Die EnEV macht Vorgaben für den Effizienzstandard von Neubauten. Informieren Sie sich.

Heizungssanierung

Gut geplant können Wärmepumpen auch im un- oder teilsanierten Altbau eingesetzt werden. Lesen Sie selbst.

Förderrechner

Wie viel Förderung erhalten Sie für Ihre Wärmepumpe? Rechnen Sie hier selbst nach.

Zum Seitenanfang